Überspringen zu Hauptinhalt
Glücksmomente

Glücksmomente

Wir wissen alle, dass materielle Dinge uns nur kurzfristig beglücken und bald schal sind. Die neue Jacke ist bald einfach eine Jacke; die neuen Schuhe sind bald einfach unsere Schuhe. Wir können uns auch anders lagern, indem wir uns dafür öffnen, etwas erfahren, etwas erleben zu wollen – unmittelbar, jetzt. Dann sind wir nicht Betrachter eines Bildes, sondern dann sind wir im Bild. Wir sind berührt von Lichtspielen etwa in der Natur, von Klangwelten in der Musik, vom Lächeln eines Passanten, von und in einer gemeinsamen Unternehmung. So erfüllen wir uns, so geht unser Herz auf, wir werden genährt und wir nähren uns. Glücksmomente, Zufriedenheit statt Konsum.

An den Anfang scrollen