Überspringen zu Hauptinhalt

Gemach, gemach!

"Gemach, gemach" sollte wir häufiger in unserem Leben als Gangart berücksichtigen. Oder am besten überhaupt als Gangart einlegen. So bleiben wir leichter in unserer Mitte. So können wir bewußter mit uns umgehen - etwa auch spüren und entscheiden, was wir…

Mehr Lesen

Unwirtliches meistern

In Zeiten, die wir persönlich als unwirtlich erleben, ist die Devise "Aushalten" ein schlechter Ratgeber. Das kostet zusätzlich Kraft und Energie. Das zahlt sich in jeder Fristigkeit nicht wirklich aus. Besser ist es, solche Zeiten besonnen zu meistern. Das bietet…

Mehr Lesen

Über gut, besser, am besten

Steigerungen wie "gut, besser, am besten" oder "schnell, schneller, am schnellsten" u.ä. sind an sich lediglich Formulierungen, die einen Zustand oder eine Richtung festhalten. Eine feine Sache. Man kennt sich aus. Die Richtung heißt einfach vorwärts und dabei nach oben.…

Mehr Lesen

Zum etwaigen Sinn von Sinn

Entwerfen wir uns und unser Leben sinnhaft, dann fühlen wir uns wohl und lebendig. Aus der Sinnhaftigkeit schöpfen wir unsere Kraft und unsere Energie für unser Denken, Fühlen und Handeln und bringen uns so in unser Tun ganz selbstverständlich ein.…

Mehr Lesen

Jahreswechsel

Auch in diesem für uns alle coronabedingt besonderen Jahr scheint die Zeit nach Weihnachten und zulaufend nun zu Silvester verlangsamt zu ticken. Diese Zeit des Jahreswechsels lädt uns ein zur Innerlichkeit, zur Standortbestimmung, zu einer nächsten Ausrichtung, gegebenenfalls zu Korrekturen,…

Mehr Lesen

Zur Güte

Güte läßt sich ganz schlicht definieren als "freundliche, wohlwollende und nachsichtige Einstellung". Können wir das in unserem Leben brauchen - uns selbst gegenüber und anderen gegenüber? Lassen wir uns doch von folgendem Gedicht, entnommen dem Mindful Self-Compassion Lehrerhandbuch, S. 113,…

Mehr Lesen

Randnotiz zum Heiligen im Profanen

Spiritualität lässt sich verstehen als eine die Konfessionen und Religionen  übergreifende menschliche Grundhaltung, die unmittelbare zutiefst persönliche Erfahrungen des Transzendenten eröffnet, die unsere Lebensführung und Ethik durchdringen können. Unser persönlicher Glaube ist somit höchst individuell. Ob und wieviel Relevanz wir…

Mehr Lesen

Fellnasen e.V. Stuttgart

Fellnasen Stuttgart e.V., gegründet im November 2012, ist ein gemeinnütziger Tierschutzverein, der sich für das Wohl vieler Tiere im In- und Ausland einsetzt. Gegenwärtig ist das eingeschworene Team, das Tierschutz als Lebenseinstellung betrachtet,  in Projekten in Deutschland, Italien, Griechenland, Kroatien…

Mehr Lesen

Die Freuden im Sommer

Endlich können wir im Garten Kirschen und Johannisbeeren ernten und die Früchte verarbeiten in Marmelade oder in Kuchen oder Küchlein und wir können die Himbeeren von den Sträuchern pflücken und Gelee daraus machen oder sie einfach so in den Mund…

Mehr Lesen

Zulassen

Vielleicht stösst folgendes Gedicht von Danna Faulds, entnommen aus dem Mindful Self-Compassion Lehrerhandbuch, S.236, in uns auf Resonanz und kann uns hilfreich sein, wenn wir in schwierigen Zeiten oder in aufgewühlten Momenten eines Anstosses bedürfen, der unsere Dinge in den…

Mehr Lesen
An den Anfang scrollen