Überspringen zu Hauptinhalt

Notiz zur Trauer

Niemandem von uns bleibt Trauer in seinem Leben erspart - durch Tod, durch Trennung, durch Auseinandergehen in Freundschaften oder etwa auch natürlich durch den Übergang von einem Lebensabschnitt in den nächsten, durch nicht gelebte Möglichkeiten im Leben, durch Erkrankung und…

Mehr Lesen

Sommer ist´s!

Juni, Juli, August - das sind in unseren Breitengraden die Sommermonate. Es ist warm, es ist heiß - das lockt uns vermehrt nach draußen und das veranlasst uns, draußen vermehrt aktiv zu sein. Das gilt für Stadt und Land. Die…

Mehr Lesen

Zur Achtsamkeit

Achtsamkeit meint Wahrnehmen, was ist. Achtsamkeit ist Gewahrsein. Wahrnehmen, was ist bzw. Gewahrsein schließt in der Sache ganz natürlich das Annehmen, was gerade ist, ein. Diese Präsenz für den Augenblick macht uns bewußt; mit dieser Bewußtheit können wir dem, was…

Mehr Lesen

Die Bhagavad Gita

Die Bhagavad Gita, aus dem Sanskrit übersetzbar als "Gesang des Erhabenen", ist eine zentrale Schrift des Hinduismus. Formal ist sie ein Teil der Mahabharata, dem aus 100 000 Doppelversen umfassenden großen Epos. Die Bhagavad Gita nun, aus 700 Versen bestehend,…

Mehr Lesen

Selbstfürsorge

Selbstfürsorge meint für sich selbst Sorge zu tragen im Sinne des eigenen körperlichen und psychischen Gesunderhalts und des eigenen körperlichen und psychischen Wohlbefindens. Es gilt, die eigenen Bedürfnisse und Gefühle wahrzunehmen, sie ernst zu nehmen und sie auf der Handlungsebene…

Mehr Lesen

Die Stiftung „anstiftung“

Vorwärtsgerichtet, fundiert, kontinuierlich ist die Arbeit der "anstiftung". Gegründet 1982 von Jens Mittelsten Schulz, fördert, vernetzt und erforscht die "anstiftung" Räume und Netzwerke des Selbermachens. Dazu gehören unter anderem Urbane und Interkulturelle Gärten, Offene Werkstätten und Reparatur-Initiativen. Ihre Ziele verwirklicht…

Mehr Lesen
An den Anfang scrollen