Überspringen zu Hauptinhalt

Die dunkle Jahreszeit

Manche sagen, diese Jahreszeit enthalte auch so ihre Fallstricke. Sie argumentieren damit, dass in ihr arg viel erinnern, gemahnen, nachsinnen, empfinden läge und so viel erleben von Momenten einer Wehmut und so viel erleben von Augenblicken von freudiger Erwartung und…

Mehr Lesen

Überströmen – nicht ausströmen

Das folgende Gedicht von Bernhard von Chairvaux (geboren 1090 und gestorben 1153), welches  entnommen ist aus dem Lehrerhandbuch Mindful Self-Compassion, S.289, mag sich auch als unangestrengte und weise Mahnung lesen lassen, einen eigentlich ganz natürlichen Sachverhalt doch und wirklich zu…

Mehr Lesen

Leben mit Hund

Leben wir nach reiflicher Überlegung mit einem zu uns passenden Hund - ob wir diesen nun jung oder älter bei uns aufgenommen haben oder ob etwa vom Züchter oder etwa aus dem Tierheim oder ganz anders - so sollten wir…

Mehr Lesen

Zur Dankbarkeit

Dankbarkeit ist ein positives Gefühl; sie läßt sich als unsere Wertschätzung von dem, was wir materiell oder immateriell erhalten, kennzeichnen. Die empirische Forschung belegt positive Effekte der Dankbarkeit für das menschliche Wohlbefinden; wir können Dankbarkeit für uns kultivieren. Wir können…

Mehr Lesen

Zeilen zur Selbstwertschätzung

Folgendes Gedicht von Marianne Williamson (1993), entnommen aus dem Lehrerhandbuch "Mindful Self-Compassion", S. 309, ermuntert uns in seiner Form, unseren Selbstwert freundlich zu erweitern: Rückkehr zur Liebe (Auszug) Unser tiefste Angst ist nicht, dass wir der Sache nicht gewachsen sind.…

Mehr Lesen

Randnotiz zur Meditation

Meditation bezeichnet den Prozess, unseren Geist zu sammeln. Gemeinsam ist der Unterschiedlichkeit und der Vielzahl von Methoden und Techniken, dass wir für eine bestimmte Zeitspanne Erscheinungsformen, die im Hier und Jetzt auftauchen, wahrnehmen. Die Wirkung der Meditation, wenn wir sie…

Mehr Lesen

Bunte Herbstküche

Herbstzeit ist Ernezeit. Es ist die Zeit etwa der Maronen, des Kürbis, der Pilze, es ist die Zeit etwa der Äpfel, der Birnen, der Pflaumen. Und die Tage werden kürzer, das Wetter wird unwirtlicher, es ist die Zeit der fallenden…

Mehr Lesen

Notizen zur Resilienz

Resilienz (von lat. resilire: zurückspringen, abprallen) meint die Widerstandkraft oder Fähigkeit eines Menschen mit ungünstigen Umständen oder Belastungen umzugehen. Die bekannteste wissenschaftliche Untersuchung hierzu ist die sog. Kauai-Studie von Emmy Werner, veröffentlicht 1977. Diese Längsschnittstudie über 40 Jahre bei 689…

Mehr Lesen
An den Anfang scrollen